Pressespiegel des Jahres 2012

Die Veröffentlichung der folgenden Artikel erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Cuxhavener Nachrichtenund anderer, jeweils gekennzeichneter Herausgeber.

Sollte jemand mit der Form einer Veröffentlichung nicht einverstanden sein, bitten wir um eine Nachricht an folgende Adresse:

pressespiegel [at] aag-cuxhaven [punkt] net

Cuxhavener Nachrichten vom 27.12.2012:

Anne-Frank-Ausstellung war voller Erfolg

Die Wanderausstellung „Anne Frank – Eine Geschichte für heute" zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Beispielen für ein aktives Engagement gegen Rechtsextremismus und war bereits in über 100 Städten und Gemeinden Deutschlands zu Gast. So auch in Cuxhaven, wo sie einen Monat in der Aula des Amandus-Abendroth-Gymnasiums zu sehen war. In dieser Zeit besuchten rund 900 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schulen sowie zahlreiche Erwachsene die Ausstellung.

CN-Artikel-27-12-2012-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 27.12.2012:

Lea Westphal aus der Klasse 6d siegte beim Vorlesewettbewerb

Mit Spannung erwarteten die Schüler und Lehrekräfte des Amandus-Abendroth-Gymnasiums den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der Stiftung Lesen. In jedem Jahr nehmen alle Schüler der 6. Jahrgangsstufe daran teil. Darauf hatten sie sich viele Wochen vorbereitet, sich in mehreren Etappen in ihren Klassen qualifiziert und jeweils einen Klassensieger oder eine beste Vorleserin gefunden.

CN-Artikel-27-12-2012-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.0 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.-26.12.2012:

Bentje Vetter (Abitur 2012) sagt „Krismasi njema“ aus Tansania

Hallo Cuxhaven, kaum waren die letzten Abiturklausuren geschrieben, das Abiturzeugnis verliehen und der Abiball gefeiert, ging es für mich auch schon los. Denn diese Weihnachten verbringe ich, dank meines Freiwilligendienstes bei „Kolping“, nicht in Cuxhaven, sondern in Iguguno, einem Dorf in der Nähe von Singida in Tansania. Hier arbeite ich bis einschließlich Juli 2013 an einer Grundschule im Dorf und unterrichte Englisch in der 5. und 6. Klasse.

CN-Artikel-24-12-2012-5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.5 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.12.2012:

Aike Kristin Niklasch (Abitur 2012) grüßt aus dem Elsass

So oft habe ich mir während der Schulzeit die Frage gestellt: Und was kommt nach dem Abitur? Nach dem ganzen Lernen gleich studieren? Das kam für mich nicht in Frage. Ich wollte fort, Neues erleben, meine Grenzen kennenlernen, selbstständiger werden, aber gleichzeitig schwächeren Menschen helfen. Ist es überhaupt möglich, diese Träume miteinander zu verbinden?

Ja, ein internationaler Jugendfreiwilligendienst eröffnete mir die Chance, meine Träume zu verwirklichen. Nach etlichen Bewerbungen, vorwiegend für die europäischen Länder, erhielt ich im Februar 2012 die Zusage für einen Platz im französischen „Centre Théodore Monod“ für Menschen mit geistiger Behinderung!

CN-Artikel-24-12-2012-4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.0 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.12.2012:

Laura Lütt (Abitur 2012) fühlt sich in den USA herzlich aufgenommen

Die Entscheidung, ein Jahr in den Vereinigten Staaten zu verbringen, werde ich in meinem ganzen Leben sicher nie bereuen. Natürlich fällt es einem zuerst nicht einfach, das gewohnte Umfeld zu verlassen und sich in das Unbekannte zu begeben, doch ich kann diese Erfahrung nur jedem empfehlen.

Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm verbringe ich zehn Monate in Detour Village, Michigan und gehe hier zur High School.

CN-Artikel-24-12-2012-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.7 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.12.2012:

Franziska Bulle (Abitur 2012) macht ihren Freiwilligendienst in Frankreich

Schon knapp vier Monate ist es her, dass ich mich auf den Weg nach Compiegne, Frankreich gemacht habe. Hier mache ich meinen internationalen Freiwilligendienst in der Arche. Die Arche ist das Heim von körperlich und psychisch Gehandicapten. Demnach gibt es auch so ziemlich immer etwas zu tun.

Ob ich nun gerade den Haushalt schmeiße oder Animateurin für die Bewohner spiele, es bringt einfach richtig Spaß, hier etwas zu bewegen.

CN-Artikel-24-12-2012-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.3 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.12.2012:

Sarbina Idjen (Abitur 2012) verbringt ist als Au-Pair in Australien

Heiß – das ist wohl das beste Wort, womit man Weihnachten in Australien beschreiben kann. Während Weihnachten in Deutschland hauptsächlich daraus besteht, auf weiße Weihnacht zu hoffen und sich möglichst dick einzupacken, wenn man das Haus verlässt, besteht Weihnachten hier aus Schwitzen und dem Hoffen, dass man genug Ventilatoren in Reichweite hat oder eine Air Condition besitzt.

CN-Artikel-24-12-2012-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.6 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 13.12.2012:

Britische Schüler besuchten AAG für Arbeit am gemeinsamen Filmprojekt

Zwei Länder, zwei Schulen, ein (noch namenloser) Film: Zehn Tage lang haben Schüler der Titus Salt School (aus Saltaire in Großbritannien) das Amandus-Abendroth-Gymnasium (AAG) besucht. Dabei entstanden bunte Bilder, Gipsmasken und kreative Choreografien. Bis das gemeinsame Werk fertig ist, dauert es aber noch eine Weile.

Bereits 2010 hatte Heike Keuser, Englischlehrerin am AAG, über eine Internetplattform Kontakt zu den englischen Lehrern aufgenommen. Seit einem Jahr steht fest, dass das Projekt durch die europäische Bildungskooperation „Comenius" mit rund 22 000 Euro unterstützt wird.

CN-Artikel-13-12-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.0 KB

Elbe Weser Aktuell vom 14.11.2012:

Zutiefst beeindruckende Ausstellung im Amandus-Abendroth-Gymnasium

Es sind einfache Zitate aus dem Tagebuch von Anne Frank, ihrem Vater, der als Einziger aus seiner Familie den Holocaust überlebte oder Zeitzeugenporträts, die einem die Grausamkeiten des Nationalsozialismus eindrucksvoll vor Augen führen. Die Wanderausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute" richtet ihren Blick aber nicht nur in die Vergangenheit, sondern beleuchtet auch heutige Verbrechen gegen die Menschlichkeit und betont damit die Wichtigkeit von Menschenrechten.

Einen bleibenden Eindruck hinterließen die Lesungen von Annes Freundin, Jacqueline van Maarsen. Gerade durch ihre unverstellte Art von dem Alltag zu berichten, habe sie die Schüler zutiefst beeindruckt, bedankte sich Schulleiter Robert Just bei der anwesenden Niederländerin.

EWA-Artikel-14-11-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 09.11.2012:

Anne-Frank-Ausstellung im Amandus-Abendroth-Gymnasium eröffnet

Die Jugendlichen müssen das Herz von Jacqueline van Maarsen, Anne Franks bester Freundin, berührt haben, als sie da vorn in der AAG-Aula standen und berichteten, warum sie in den nächsten Wochen Gruppen durch die Anne-Frank-Ausstellung führen wollen. Denn was sie nannten, ist auch ihr eigenes Ziel: Die Auswirkungen barbarischer Politik zu zeigen und dafür zu sorgen, dass solche Fehler nicht mehr gemacht werden.

Die Anne-Frank-Ausstellung, die vom 7. November bis 6. Dezember im Amandus-Abendroth-Gymnasium zu sehen ist, markiert das Ende der Aktionen rund um die Stolperstein-Verlegung in diesem Jahr.

CN-Artikel-09-11-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.1 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 08.11.2012:

Bewegende Geschichte der Schulfreundin von Anne Frank

Gespannte Stille herrschte am Dienstagabend im Haus der Jugend. Die Besucher waren gekommen, um der niederländischen Autorin Jacqueline Sanders-van Maarsen zuzuhören. Sie erzählte von ihrer Kindheit in Amsterdam und von einem Mädchen, das damals ihre beste Freundin gewesen war: Anne Frank. Am Morgen desselben Tages, dem 6. November 2012, war Frau Sanders-van Maarsen zwischen 12 und 13.20 Uhr zu einem Zeitzeugengespräch in unserer Schule und erzählte vor drei 10. Klassen ihre Geschichte.

CN-Artikel-08-11-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 768.5 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 01.11.2012:

In Sachen lokaler Stadtgeschichte besteht großer Nachholbedarf

Im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Stolperstein-Verlegung hat sich AAG-Geschichtslehrer Rainer Dammann Gedanken darüber gemacht, welchen Nachholbedarf Cuxhaven in Bezug auf Publikationen zur Stadtgeschichte hat.

CN-Artikel-01-11-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.6 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 17.10.2012:

Finn-Ole Heinrichs „Frerk, du Zwerg" mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet

„Frerk, du Zwerg" kommt ganz groß raus: Das Kinderbuch von Finn-Ole Heinrich (Abitur 2002) ist mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden. Damit klettert der in Cuxhaven aufgewachsene Autor und Otterndorfer Stadtschreiber von 2011 auf den Olymp der Kinderbuchautoren und reiht sich in so illustre Klassiker wie Michael Ende, James Krüss oder Otfried Preußler ein.

CN-Artikel-17-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 16.10.2012:

Benefizkonzert des Lions Club Cuxhaven in Aula des AAG

Vom Solisten über verschiedene Klassen und Ensembles sowie die Big Band bis zur „Jamsession": Das vom Lions Club Cuxhaven präsentierte Konzert „Junge Musiker aus Cuxhaven" im Amandus-Abendroth-Gymnasiums war ein großer Erfolg. Anhaltender Beifall des Publikums in der voll besetzten Aula dankte den beteiligten Musikerinnen und Musikern für ihre Leistungen.

CN-Artikel-16-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.7 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 12.10.2012:

18 Schülerinnen und Schüler bestehen DELF- und Cambridge-Prüfungen

Sie haben Zeit, Mühe und Geld investiert, um ihr Ziel zu erreichen: Ein Jahr lang haben 18 Schülerinnen und Schüler des Amandus-Abendroth-Gymnasiums zusätzlich zum regulären Unterricht fleißig Vokabeln gelernt und Grammatik gepaukt. Nun sind sie stolze Besitzer von DELF- und Cambridge-Zertifikaten, die ihre sprachlichen Fähigkeiten beurteilen. Ihre Lehrer loben das „besondere Engagement".

CN-Artikel-12-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.6 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 06./07.10.2012:

Anmelden zur Anne-Frank-Ausstellung

Anne Frank war in dem Projekt „Steine des Anstoßes – Cuxhaven stolpert über seine Geschichte in der Nazi-Zeit" immer wieder ein Thema, vor allem in der Arbeit mit Jugendlichen, weil sie als Altersgenossin eine wichtige Identifikationsfigur ist.

Nach der Verlegung der Stolpersteine am 13. Oktober soll eine Anne-Frank-Ausstellung in der Aula des Amandus-Abendroth-Gymnasiums vom 7. November bis zum 6. Dezember den Schlusspunkt des Jahres bilden.

CN-Artikel-06-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.6 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 04.10.2012:

Keelin Meyer absolvierte Forschungsreise auf den Azoren

Ein Pottwal taucht nur wenige Meter vom Boot entfernt aus dem Wasser. Etwas später zieht eine Schule von Streifendelfinen vorbei und heftet sich sogar an das Ausflugsboot, als es sich wieder in Bewegung setzt. Auf diese Begegnungen hatte sich Keelin Meyer besonders gefreut. Während ihrer zwölftägigen Forschungsexpedition auf die Azoreninsel Pico hatte die Altenbrucherin nur zweimal die Chance dazu.

„Forschungsexpedition Azoren – Delfin- und Walforschung“ – das war der Titel der Reise, zu der Keelin und 40 weitere Jugendliche aus ganz Deutschland aufbrachen.

CN-Artikel-04-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.9 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 02./03.10.2012:

Profi-Geigerin musiziert mit Gymnasiasten

Eine professionelle Geigerin live zu erleben: Für die Schüler der Musikklasse des Amandus-Abendroth-Gymnasiums (AAG) ging dieser Traum am Mittwoch in Erfüllung. Für die 8c konnte es nicht besser kommen, immerhin spielt fast jedes zweite Kind aus der Musikklasse Geige. Die gemeinsame Musikstunde war Vorbote des Internationalen Joseph Joachim-Violinwettbewerbs, der in der kommenden Woche in Hannover startet.

Zu Besuch kam die polnische Violinistin Marta Piecka. Nach einer Vorstellungsrunde spielte die 23-Jährige eine Bach-Sonate für die Achtklässler. Die Kinder waren begeistert: „Das hat sich liebevoll und schön angehört."

CN-Artikel-02-10-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.7 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 19.09.2012:

AAG-Schüler von Kultusminister Bernd Althusmann ausgezeichnet

Dass ihr Projekt „I love pets" einmal mit einer Ehrung durch den Kultusminister in Hannover enden würde, das hätten sich die Schülerinnen und Schüler des Amandus-Abendroth-Gymnasiums Cuxhaven (AAG) nicht träumen lassen, als sie sich ihr internationales Internet-Projekt ausdachten.

Als eine von neun niedersächsischen Schulen erhielt eine Schülergruppe um Lehrerin Heike Keuser am Montag das eTwinning-Qualitätssiegel. Sie hatten sich im vergangenen Schuljahr erfolgreich an der eTwinning-Aktion beteiligt, mit der die Europäische Union Partnerschaften europäischer Schulen und vorschulischer Einrichtungen unterstützt, die über das Internet geknüpft werden.

CN-Artikel-19-09-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 682.9 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 08./09.09.2012:

Gymnasien jetzt auch Ganztagsschule

Dass die Schulgebäude am Nachmittag noch stundenlang belebt sind, ist in den allgemeinbildenden Gymnasien Cuxhaven, dem Amandus-Abendroth- und dem Lichtenberg-Gymnasium spätestens seit G8, der Verkürzung der Gymnasialzeit, an der Tagesordnung. Also könnte man meinen, es ändere sich nicht besonders viel, wenn diese beiden Schulen jetzt offiziell offene Ganztagsschulen sind.

CN-Artikel-08-09-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Cuxhavener Nachrichten vom 16.08.2012:

Laura Lütt (Abitur 2012) fliegt als Stipendiatin nach Amerika

Ich möchte gern wissen, warum die Amerikaner so sind, wie sie sind", gibt Laura Lütt einen Beweggrund preis, sich auf ein Auslandsjahr in den USA einzulassen. Doch ihren Blick will sie ebenso in die andere Richtung wenden. „Es ist ja auch spannend zu erfahren, wie wir Deutschen wahrgenommen und eingeschätzt werden.“

Die 17-jährige Cuxhavenerin fliegt nun in die Vereinigten Staaten – als Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, denn sie gehört zu den diesjährigen Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP).

CN-Artikel-16-08-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 185.2 KB

Cuxhaven Kurier vom 01.08.2012:

Der erste Direktor unseres Gymnasiums

1842 geboren, begann Johann Diedrich Rohde seine berufliche Laufbahn als Dorfschullehrer und absolvierte später, nachdem er das Abitur nachgeholt hatte, ein Studium der alten und neuen Sprachen an der Universität in Göttingen, wo er auch promovierte. Danach unterrichtete er zunächst als Oberlehrer am Johanneum (Gelehrtenschule) in Hamburg und wurde schließlich 1888 nach Cuxhaven versetzt, um hier als kommissarischer Leiter für das gesamte Schulwesen dessen Reorganisation zu übernehmen.

1891 wurde er Direktor der „Staatlichen Höheren Bürgerschule mit Lateinabteilung". Nachdem am 13. August 1895 an der Abendrothstraße ein neues Schulgebäude eingeweiht worden war, wurde Professor Dr. Diedrich Rohde Direktor des neu eingerichteten Gymnasiums, das seit 1985 Amandus-Abendroth-Gymnasium heißt.

CK-Artikel-01-08-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 287.6 KB

Cuxhavener Nachrichen vom 17.07.2012:

Schüler für hervorragende Facharbeiten ausgezeichnet

Für den einen ist sie leidige Pflicht, andere haben richtig Freude an ihr: Die Facharbeit. Zumindest für die Schüler, die sie im Aufgabenfeld C (Mathematik, Physik, Technik, Chemie, Biologie, Informatik) schreiben, gibt es einen großen Ansporn: den Schülerpreis der GGH-Stiftung.

Am Mittwoch überreichte die Tochter des Stiftungsgründers und Stiftungsvorsitzende Karin Lüdke Urkunden und Geldprämien von jeweils 300 Euro an die vier Preisträger von LiG, AAG und BBS.

CN-Artikel-17-07-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.5 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 09.07.2012:

Absolventen von AAG und LiG erhielten ihre Abiturzeugnisse

Mit der Zeugnisübergabe endete am Freitagabend die Schulzeit von rund 130 Cuxhavener Abiturientinnen und Abiturienten, die ihre Hochschulreife am Amandus-Abendroth- oder am benachbarten Lichtenberg-Gymnasium erreicht haben. Absolventen der beiden im Oberstufenbereich kooperierenden Schulen feierten diese Zäsur gemeinsam in der Lichtenberg-Aula.

CN-Artikel-09-07-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 06.07.2012:

AAG-Schüler erhalten Qualitätssiegel für Internetprojekt „I like pets"

Der Umgang mit dem Computer, mit Videokamera und Schnittprogrammen – all das ist kein Problem für die Schüler der Klasse 6b des Amandus-Abendroth-Gymnasiums. Mit ihrer Englischlehrerin Heike Keuser haben sie am Internetprojekt „I like pets" (dt.: Ich mag Haustiere) teilgenommen und wurden dafür vom Verein „Schulen ans Netz e.V." mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Schüler haben Foto-Stories mit Tierbildern erstellt, eigene Knetvideos und Voki-Filme produziert.

CN-Artikel-06-07-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.2 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 05.07.2012:

Abiturientinnen und Abiturienten von AAG und LiG feierten bestandenes Abitur

„Abi 12 – schalalalala..." grölte es am gestrigen Mittwoch schon von weitem. Ein weiteres Schuljahr ist vorbei und die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des Amandus-Abendroth- und Lichtenberg-Gymnasiums feierten ihren lang ersehnten Abi-Streich.

CN-Artikel-05-07-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Cuxhavener Nachrichten vom 28.06.2012:

Jil Göndöven landete bei „The Big Challenge" auf einem Spitzenrang

Was schon einer jungen Portugiesin an der Bleickenschule gelungen ist, schaffte auch Jil Göndöven, Sechstklässlerin am Amandus-Abendroth-Gymnasium Cuxhaven: Beim Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge" landete die Sechstklässlerin in Niedersachsen in der Kategorie „Marathon" (für Gymnasien) auf Rang 1 und bundesweit auf Platz 4. Dazu gehörte schon einiges, denn auf Landesebene nahmen in ihrer Altersklasse 5031 und bundesweit 48 078 Jugendliche teil.

CN-Artikel-28-06-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.0 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 13.06.2012:

Jan-Michael Schlagowski an alter Wirkungsstätte

Als er die Treppen des AAG hoch kam, dachte Jan-Michael Schlagowski, jeden Moment würde es wieder zur Stunde klingeln.

Doch diesmal kam er nicht als Schüler: Zehn Jahre nach dem Abitur 2002 ist er selber Lehrer. Mit dem Gauß-Orchester der Kooperativen Gesamtschule Hemmingen gab er am Montag nach einem Übungswochenende ein Konzert in der Aula seiner alten Wirkungsstätte.

CN-Artikel-13-06-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 06.06.2012:

Belohnung für freiwilliges Pauken ist das Englisch-Zertifikat

Wenn eine Schule so viele Schüler mobilisiert, die sich freiwillig auf eine Sprachprüfung vorbereiten, dann kommen die Prüfer schon mal direkt ins Haus.

Acht Schülerinnen und Schüler fieberten vergangene Woche im Amandus-Abendroth-Gymnasium der Ankunft von Angela Kalz und Alistair Sword entgegen. Vor ihnen mussten sie in Zweiergruppen antreten, um ihr englisches Sprachverständnis und Sprachvermögen im Dialog mit einem „native speaker", einem Muttersprachler, unter Beweis zu stellen. Ihr Ziel: das „Cambridge First Certificate".

CN-Artikel-06-06-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.05.2012:

Amerikanische Studenten finden Alltagsleben in Cuxhaven spannend

Einfach toll finden sie an Deutschland, wie viele Leute hier mit dem Fahrrad fahren – und das einfach, um im Alltag von A nach B zu kommen. In ihrer Heimat, den USA, wo es meist weder Rad- noch Fußwege gibt und Benzin halb so teuer ist wie bei uns, undenkbar: Ein Fahrrad werde dort vorwiegend als Sportgerät benutzt, berichten die Studenten der Furman University, die zur Zeit am Amandus-Abendroth-Gymnasium zu Gast sind.

CN-Artikel-24-05-2012-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Cuxhavener Nachrichten vom 24.05.2012:

AAG und Lohmann Animal Health verknüpfen Schule und Tiermedizin

Auch in diesem Jahr wurde die Zusammenarbeit von Amandus-Abendroth-Gymnasium und Lohmann zur Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler fortgesetzt.

Ziel dieser seit drei Jahren bestehenden beispielhaften Kooperation ist es, dem in Politik und Medien diskutierten Problem des Fachkräftemangels in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Ingenieurs- und Naturwissenschaften, Technik) zu begegnen.

CN-Artikel-24-05-2012-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.6 KB

Niederelbe Zeitung vom 10.05.2012:

Gedenkfeier zum Ende des Zweiten Weltkrieges band Jugendliche ein

Der Verein „Zukunft durch Erinnern“ steht für Gedenken als Mahnung für gegenwärtiges und künftiges Handeln – und so wurden vom Verein ganz bewusst zehn Jugendliche in die Gedenkstunde am Dienstag anlässlich des Jahrestages zum Ende des Zweiten Weltkrieges eingebunden, aktiv gegen das Vergessen zu wirken.

Musikalisch umrahmten Otterndorfer Jugendliche auf stimmige Weise das Gedenken sowie die Bläsergruppe des Cuxhavener Amandus-Abendroth-Gymnasiums unter Leitung von Ulrich Schultz.

NEZ-Artikel-10-05-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Cuxhavener Nachrichten vom 29.03.2012:

Sechs AAG-Schüler waren bei der Modell-UN-Generalversammlung in England

Wie fühlt es sich an, in die Rolle eines Diplomaten zu schlüpfen? Wie geht es wohl in einer UN-Versammlung zu? Dies auszuprobieren, trat eine Delegation des Amandus-Abendroth-Gymnasiums an, die zur „Model United Nations General Assembly" (also: Modell-Generalversammlung der Vereinten Nationen) nach Oxford reiste.

CN-Artikel-29-03-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 336.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 27.03.2012:

Comenius-Projekt des AAG nimmt Formen an

Unter der Leitung ihrer Klassen- und Englischlehrerin Heike Keuser (AAG) sowie Deutschlehrerin Rachel Wilson und Projektkoordinatorin Heather Graham (Titus Salt School) nahmen die beiden Schulen an den vergangenen Donnerstagen über Skype (Bildtelefonie per Internet) Kontakt miteinander auf.

In der ersten Skypekonferenz stellten sich die Schülerinnen und Schüler kurz gegenseitig vor. Dann führte David Bunting, der bereits bei „Shaun das Schaf", „Tigger Movie" und „Bob der Baumeister" mitgearbeitet hat, die Schülerinnen und Schüler in das Projekt ein und stellte verschiedene Märchen vor, die für das Projekt in Frage kommen.

CN-Artikel-27-03-2012-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.5 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 27.03.2012:

Bewusst über die Geschichte stolpern

„Das ist die Chance, wieder einzusteigen!" Dieser Gedanke kam Erika Fischer, der 2. Vorsitzenden des Fördervereins Cuxhaven e.V. sofort, als das Förderprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken" in Cuxhaven vorgestellt wurde. Bei einem Treffen von Vereinen und Institutionen regte sie an, das schon öfter angesprochene, aber immer wieder verschobene Projekt „Stolpersteine" endlich in Cuxhaven zu realisieren.

Im Juni 2012 sollen die Verlegungsorte der ersten Stolpersteine feststehen, die der Kölner Künstler Gunter Demnig - Initiator des Projektes - dann im Oktober selbst verlegen wird.

Ab dem 7. November wird für rund einen Monat eine Anne-Frank-Ausstellung in der Aula des Amandus-Abendroth-Gymasiums zu sehen sein.

CN-Artikel-27-03-2012-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.3 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 24./25.03.2012:

Lucinda Hall, Gast aus England in Cuxhaven

Lucinda Hall unterstützt seit Anfang September 2011 die Lehrkräfte im Fach Englisch sowie im bilingualen Geschichtsunterricht und in der AG, die sich auf das Cambridge First Certificate vorbereitet.

In Newcastle im Nordosten Englands studiert sie Spanisch und Deutsch. Für das dritte Studienjahr sah sie sich nach einen Auslandspraktikum in Deutschland um. So kam sie als englische Sprachassistentin ans Amandus-Abendroth-Gymnasium.

CN-Artikel-24-03-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 323.0 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 22.03.2012:

Freiwillig Englisch pauken

Freiwillig nach dem Schultag weiterbüffeln und schon in der Schulzeit Zertifikate sammeln, die später für Studium und Bewerbung wichtig sein können: Das nehmen Schülerinnen und Schüler im Amandus-Abendroth-Gymnasium jetzt auch in der Sprache Englisch auf sich. Die ersten von ihnen traten vor kurzem zum mehrstündigen Prüfungsmarathon für das Cambridge First Certificate in Hannover an.

CN-Artikel-22-03-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.8 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 05.03.2012:

Interesse am Ehemaligentreffen wieder sehr groß

Beim traditionellen Ehemaligentreffen des Amandus-Abendroth-Gymnasiums zeigte sich wieder, wie sehr die Erinnerungen an Schule durch die jeweiligen Verhältnisse geprägt sind. Geschichte, Tradition und heutiges Schulleben trafen dabei aufeinander.

In seiner bekannt herzlichen und warmen Art hieß Schulleiter Robert Just alle Akteure in der Schulaula zur Feierstunde willkommen, in deren Mittelpunkt diesmal die Abschlussjahrgänge 1947, 1962 und 1987 standen.

CN-Artikel-05-03-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.9 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 01.03.2012:

Patrick Spottiswoode vor über 400 Zuschauern in der Aula des AAG

Auf Einladung von Oberstudiendirektor Robert Just gastierte zum wiederholten Male Patrick Spottiwoode, „Director of Education" des Globe-Theaters London, am Amandus-Abendroth-Gymnasium.

Patrick Spottiswoode schaffte es mit unglaublich viel Witz und Ironie, allen Anwesenden das Theater Shakespeares, typisch britische Eigenarten, das Elisabethanische Zeitalter sowie die Entwicklung der europäischen Sprachen am Beispiel der Kartoffel nahezubringen und bescherte eine gelungene Abwechslung vom Schulalltag.

CN-Artikel-01-03-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.3 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 16.02.2012:

Zwischen den Welten - Laura Bohlmanns Auslandssemester in Indien

50 Grad kälter, menschenleer, grau: Nach sieben Monaten Studium und Reise in Indien ist Laura Bohlmann (Abitur 2009) wieder zurück in Cuxhaven. Der Kulturschock ist genauso groß wie der Temperatursturz. Mit dem Unterschied, dass er schleichend kommt und warme Kleidung ihn nicht lindert.

CN-Artikel-16-02-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.4 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 08.02.2012:

Verabschiedung beim Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien

Seit inzwischen drei Jahren werden in der Außenstelle des Studienseminars Stade in Cuxhaven Gymnasiallehrer ausgebildet. Sechs junge Kolleginnen und Kollegen konnten sich Ende Januar über ihre erfolgreiche Staatsprüfung freuen und wurden in den Räumen am Elfenweg feierlich verabschiedet.

CN-Artikel-08-02-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.5 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 04./05.02.2012:

Comenius-Projekt zwischen AAG und britischer Titus Salt School bewilligt

An TV-Serien wie „Shawn das Schaf" oder „Bob the Builder" hat der freie Animationsregisseur David Bunting bereits mitgearbeitet. Nun wird er Schüler der 9b des Amandus-Abendroth-Gymnasiums (AAG) und der britischen Titus Salt School in Saltaire nahe Bradford und Leeds unterstützen, ihren eigenen Animationsfilm zu drehen – und er hat „Großartiges“ mit den Jugendlichen vor. Daran ließ er bei der Projektvorstellung am Freitag im AAG keinen Zweifel. Landestypische und regionale Märchen werden die Schüler für einen Film animieren.

CN-Artikel-04-02-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.1 KB

Cuxhavener Nachrichten vom 01.02.2012:

AAG-Schülerinnen erhalten 1. Preis für ihr Meeresforschungsprojekt

Nach einem einwöchigen Forschungsaufenthalt auf dem Forschungs- und Medienschiff „Aldebaran" werteten Anne Brandes und Anne Habben (Klasse 10b) ihre Ergebnisse aus und fassten diese in einer Arbeit für den Meereswettbewerb „Forschen auf See" zusammen. Die Mühe hat sich gelohnt: Die beiden konnten sich gegen deutlich ältere Teilnehmer durchsetzen und errangen den 1. Preis. Jetzt geht's direkt weiter zu „Jugend forscht".

CN-Artikel-01-02-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.2 KB