Französisch

 

Bonjour tout le monde!

 

 

 

Französisch in der Schule lernen  - 
               
 

berufliche Zukunftschancen 

    

verbessern!



Französisch eröffnet den Weg zu mehr  

 

Wissen 

·       Französisch zahlt sich aus - im Studium: die Vielzahl der deutsch-französischen Studienangebote ist einzigartig auf der Welt!
 

·       Zwischen deutschen und französischen Universitäten existieren 1.800 Austauschvereinbarungen.

·       Deutsch-Französische Hochschulen bieten über 100 Doppeldiplome in allen Fachbereichen an. (www.dfh-ufa.org)

 

Französisch eröffnet Chancen in

 

Wirtschaft und Hochtechnologie

·       Frankreich ist der wichtigste Handelspartner Deutschlands.

·       Zahlreiche Unternehmen wie Airbus, Siemens, Bosch sind in beiden Ländern aktiv.

·       Der deutsch-französische Arbeitsmarkt ist der größte in Europa.
 

·       Deutsche Ausbildungsabschlüsse werden von französischen Arbeitgebern anerkannt und umgekehrt. Hieraus ergibt sich eine Vielzahl von Berufs- und Karrierechancen.

 

 

Französisch schlägt Brücken in

 

Europa

·       Frankreich und Deutschland sind die wichtigsten Handelspartner in Europa.

·       Mehrsprachigkeit ist Europas Reichtum, aber nur wer mehrere Sprachen spricht und sich so die Kultur und Denkweise unserer Partnerländer erschließt, kann dieses Potential auch nutzen.

·       Englisch ist zwar unbestritten die wichtigste Verkehrssprache weltweit. Aber für optimale Berufsaussichten braucht man heute mehr als eine Fremdsprache. Eine zweite oder sogar dritte Fremdsprache zu beherrschen wird immer mehr zur Schlüsselqualifikation.

·      Französisch, die nach Deutsch am meisten gesprochene Muttersprache in Europa, zahlt sich aus.

 

Französisch schlägt Brücken in

 

Die Welt

·       Französisch ist neben Englisch die zweite globale Verkehrssprache.

·       In über 30 Staaten ist Französisch Amtssprache.

·       180 Millionen Menschen weltweit sprechen Französisch.

·       Auch in vielen beliebten Urlaubsländern wird Französisch gesprochen, z.B. in Nordafrika, in der Karibik auf Martinique, in der Südsee auf Tahiti, in einigen Ländern Asiens, in einem Teil Kanadas. 

Französisch am AAG als 2. Fremdsprache ab Klasse 6

Für die Eltern der neuen Fünftklässler am AAG ist es immer eine besonders schwierige Entscheidung, welche Sprache für ihr Kind die richtige sein könnte.
Wir möchten Ihnen hier hilfreiche Argumente für Französisch an die Hand geben. 

Handout_2_Fremdsprache_Franz_[1].doc
Microsoft Word Dokument 42.0 KB

 

Informationen zur Wahl der 2. Fremdsprache

 

Bitte auf das Bild klicken!

 

 

Das Französischlehrwerk und das ergänzende Arbeitsmaterial
trim.C8C02158-EA8C-4FC1-A432-5B381BDE412
QuickTime Video Format 24.8 MB

Französisch am AAG als 3. Fremdsprache ab Klasse 8

Auch in der 7. Klasse steht für die Schüler des AAG eine Sprachentscheidung an.
Ab Klasse 8. haben die Schüler, die Latein als 2. Fremdsprache gewählt haben, die Möglichkeit Französisch als freiwillige Fremdsprache zu lernen.
Auch hier gibt es gute Gründe, sich für Französisch und damit für eine zusätzliche Sprachqualifikation zu entscheiden.

Handout_3_Fremdsprache_Franz_[1].doc
Microsoft Word Dokument 41.0 KB

Französisch in Frankreich sprechen

Das AAG pflegt seit über 20 Jahren enge Kontakte mit verschiedenen Schulen der Region um die Cuxhavener Partnerstadt
Vannes in der Bretagne.





Die mittelalterlichen Türme aus dem Wappen unseres Partnerortes
Elven bei Vannes
in der Bretagne.
Dort befindet sich unsere Partnerschule das Collège Sainte Marie.




Unsere Partnerschule in Elven,
das
Collège Sainte Marie.


Unsere zweite Partnerschule 
das Collège Saint Louis
in
Saint Jean Brévelay

 

Austausch mit 2 Partnerschulen

 

in Frankreich

 

Die seit Jahrzehnten schon enge Verbindung zu unseren beiden Partnerschulen in Frankreich – das Collège Sainte-Marie in Elven, Bretagne und das Collège Saint Louis in Saint-Jean-Brévelay, Bretagne, bereichern das Schulleben und den Französischunterricht in besonderer Weise.
Wir profitieren hier von den regelmäßigen und vielfältigen Kontakten Cuxhavens in die Region um die französische Partnerstadt Vannes in der Bretagne.

 

Der Aufenthalt in einer französischen Gastfamilie, der Schulbesuch in Frankreich und viele Freizeitaktivitäten mit den französischen Schülern schaffen Verbindungen, lassen Freundschaften entstehen und ermöglichen gegenseitiges Verstehen.

Ein Besuch im Nachbarland wirkt motivierend, die Fremdsprache wird gelebt und im realen Alltag angewendet. Durch den traditionellen Briefkontakt aber natürlich vor allem das Internet können die Schüler über emails und chatrooms schnell und einfach Kontakt halten, so dass auch nach der Rückkehr die Verbindung zu den neuen Freunden erhalten bleibt.

 

Impressionen aus der Region um die Cuxhavener Partnerstadt Vannes in der Bretagne, die wir im Rahmen unserer Austauschfahrten immer wieder neu entdecken!

Diplôme d’études de Langue française

      

DELF, was ist das?

 

·   DELF ist das einzige sowohl national als auch international anerkannte Diplom für Französisch als Fremdsprache, das das französische Erziehungsministerium 1985 ins Leben gerufen hat. Seit 2006 gibt es eine neue Variante: das DELF-  scolaire oder DELF - junior speziell für Schüler und Jugendliche.

·   Dieses Diplom wird weltweit nach gleichen Anforderungen vergeben und entspricht den Richtlinien des französischen Bildungsministeriums und des Europäischen Referenzrahmens für moderne Fremdsprachen.

·       Zunehmend mehr Hochschulen erwarten den Abschluss von DELF.

 

weitere Informationen unter "DELF-AG" 

À plus!!     Bis bald!